„3TAGE IN QUIBERON“

CinéCulture
Vorführungen: Di./Mi. 22./23. Mai 2018, jeweils um 18.00 Uhr

„3TAGE IN QUIBERON“
(R.: Emily Atef; D 2017; 116 Min.; Darst.: Marie Bäumer, Birgit Minichmayr, Charly Hübner)

Die Rolle der „Sissi“ hat ihre Karriere zerstört. Dass sie eine überaus talentierte Schauspielerin, eine Schauspielerin mit Profil und Charakter war, bezeugen Filme wie „Die Bankiersfrau“, „La Piscine“ und…und…und… Fast 40 Jahre nach dem tragischen und viel zu frühem Tod von ROMY SCHNEIDER (1938-1982) ist nun in den Kinos und bei uns („CinéCulture“) ein sehr empfehlenswerter Film über Romy Schneider zu sehen.
Titel: „3Tage in Quiberon“. In wunderschönen, berührenden und packenden schwarz/weiss Bildern und mit einer Tiefe, Respekt, Ehrlichkeit, Ungeschminktheit verneigt sich Emily Atef vor Romy Schneider. Mit MARIE BÄUMER als Romy hat sie die Perfekteste Schauspielerin gefunden. Marie Bäumer IST Romy Schneider! Zusätzlich sind alle Rollen behutsam und bestens besetzt worden
„3Tage in Quiberon“ erzählt die Geschichte des legendären „Stern“-Interviews. Es sollte ihr letztes grosses Interview werden – ein Jahr später war sie tot. Emily Atefs Spielfilm fängt die besondere Atmosphäre jener Tage ein, in denen sich Romy Schneider bis zur Schmerzgrenze öffnet.
Emily Atef: „Für mich hat das, was ich zeige, direkt mit unserer Gegenwart zu tun. Es geht um das Verhältnis von Privatheit und Öffentlichkeit und Medien, die ihre eigene Wirklichkeit schaffen können. Und es geht um eine Frau, die versucht, alles unter einen Hut zu bringen: Beruf, Privatleben,Familie. Beides sehr heutige Themen.“

Alex & Jean-Pierre wünschen viel Vergnügen.