KOMPONISTINNEN

CINÉCULTURE 
in Zusammenarbeit mit „Rhonefestival für Liedkunst“

KOMPONISTINNEN
(R.: Kyra Steckeweh/Tom van Beveren; 2018 D; 95 Min.)

Vorführung: So-Matinée 2. Juni 2019 // 11.00

In Kooperation mit dem „Rhonefestival für Liedkunst zeigt CINÉCULTURE den äusserst interessanten und spannenden und sehr informativen Dokumentarfilm „Komponistinnen“. Die beiden Macher Kyra Steckeweh und Tim van Beveren begeben sich auf die Spuren von vier aussergewöhnlichen  klassischen Komponistinnen des 19; und entdecken Erstaunliches und Beschämendes! (für die Männerwelt). 
Die vier Frauenopfer sind: MEL BONIS, LILI BOULANGER, FSNNY HENSEL, EMILIE MAYER.
Die Literatur erwähnt starke Frauen nicht gerne. Immer werden sie zurückgestellt, mundtot gemacht, beleidigt, verdrängt, niedergemacht, bewusst nicht ernst genommen, als ob es die Emanzipation und die 68er nie gegeben hätte. Es ist die längste Unterdrückung der Menschheit. Seit dem Auftauchen des Homo sapiens in Europa vor 40’000, begann diese Unterdrückung bis in unsere Tage.
Aber im 19. Jahrhundert war sie unglaublich. Und genau dies zeigt der Film bestens, dass Frauen über die Küche hinaus nach Eigenständigkeit und Selbstverwirklichung sich beweisen wollten ungeheuerliche Felsen in den Weg gelegt wurde.
Auch wir von CINÉCULTURE versuchen dagegen zu wirken. “ Komponistinnen“ zeigt die Qualität dieser Frauen. Kyra Steckeweh erklärt, klärt auf und interpretiert am Klavier selbst diese vier Ausnahmetalente. Sie erweckt ihre Musik zum Leben und am Ende des Films bleibt man sprachlos zurück, weil man am Schluss dieser filmischen Reise das Gefühl hat, die Komponistinnen persönlich zu kennen.
„Komponistinnen“ – ein Dokumentarfilm nicht nur für Frauen!

Viel Sehvernügen wünschen Alex&Jean-Pierre

Rocketman“ – das Leben und Werk von Elton John ab Sonntag 2. 6. – 5. 6. 2019 , jeweils um 20.30 auf Englisch mit d/f Untertitel.

In Kürze:
„Dolor y Gloria“ von Pedro Almodóvar mit dem Cannes Gewinner als bester männlicher Darsteller Antonio Banderas.
„Once Upon Time in Hollywood“ von Quentin Tarantino, sein 9. von 10 Filmen die er noch drehen will.